Meine Empfehlung für Liebhaber der markaberen Spannung:


Alexander Drews, ist ein junger aufstrebender Autor, der es versteht Spannung zu erzeugen, die nicht nur eine Gänsehaut sondern, den Wunsch hervorruft, mehr davon zu bekommen.

 Wer Stephen King mag, wird Alexander Drews lieben.



Sagredo 

Der junge Botaniker Ilja kommt wegen eines Forschungsauftrages seiner Universität in die abgelegene kastilische Bergstadt Sagredo, wo er die quirlige Studentin Marisol kennenlernt. Sie überredet ihn, gemeinsam mit ihr ein seit Jahren leerstehendes Haus zu erkunden. In der Ruine finden die Zwei ein altes Tagebuch, das in den 70er Jahren von einer jungen Frau geschrieben wurde und plötzlich abbricht. Neugierig versuchen die beiden, mehr über die Verfasserin herauszufinden, stoßen jedoch auf eine Mauer des Schweigens. Niemand will Chilla Campuestas gekannt haben, obwohl sie seit ihrer Geburt in Sagredo gelebt hatte.
Als es unter den Einwohnern Sagredos zu mysteriösen Todesfällen kommt, erkennen Ilja und Marisol, dass sie einem furchtbaren Geheimnis auf der Spur sind, welches die Stadt noch immer im Griff hat - und dass sie nur dann eine Chance haben, dem Wahnsinn zu entkommen, wenn es ihnen rechtzeitig gelingt, die Schatten der Vergangenheit zu vertreiben ...



5.0 von 5 Sternen einfach spannend, 5. April 2014

Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sagredo (Taschenbuch)
man wird ab der ersten Seite in den Bann gezogen und kann es nicht mehr weglegen. die Atmosphäre ist toll, es liest sich, als sei man selbst dabei, und bis zur letzten Seite hat man keine Ahnung, wie es ausgeht. Ich hab es sogar als Geschenk verschenkt und auch da kam es sehr gut an.



 



Außerdem veröffentlichte Alexander Drews als Herausgeber den Sammelband:  24 kurze Albträume.

Die Leserrezensionen sprechen für sich selbst






http://www.amazon.de/24-kurze-Albtr%C3%A4ume-Alexander-Drews/dp/3943795756/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1398162010&sr=1-1


Außerdem veröffentlichte Alexander Drews als Herausgeber den Sammelband:  24 kurze Albträume.

Die Leserrezensionen sprechen für sich selbst



Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Spaß bei'm lesen. 10. März 2014
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Ein spannendes Büchlein mit Gruseleffekt, das ich jederzeit weiterempfehlen kann. Der Preis ist hervorragend und es ist jeden Cent wert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammer-Anthologie 15. Januar 2014
Format:Taschenbuch
Erst dachte ich...naja...da traut sich ein Verlag ja was. Anthologien, zumal in diesem Umfang, sind doch eigentlich Ladenhüter. Liebhaberei.
Und doch...liefen immer mehr Empfehlungen für das Büchlein auf. Und so sagte ich nicht "nein" als ich ein Rezensionsexemplar angeboten bekam. Jede der Geschichten jetzt zu rezensieren, würde den Rahmen sprengen, aber ich kann garantieren, dass da jede Menge schriftstellerisches Potential beinhaltet ist. Da haben sich die Frauen und Männer, die das Casting für dieses Kleinod erfolgreich abschließen konnten, aber mächtig ins Zeug gelegt.

Hier meine TOP 3 der Kurzgeschichten:

3. Platz: Detlef Klewer, Nebelwelt. Sehr schöne Beschreibung des Wahnsinns, der ansteckend zu sein scheint

2. Platz: Marion Minks, Todsünde. Der Fluch der Schuld, der einen irgendwann einholt

1. Platz: Bernhard Giersche, Nummer 27. Eine ergreifende Exkursion in die Untiefen der menschlichen Ur- Ängste. Mich hat es so was von gegruselt...

Für die Anthologie, die keine einzige schlechte Geschichte enthält, meine ehrlich gemeinte Kaufempfehlung. Der Preis für das Printexemplar ist, gemessen am Unterhaltungswert, geradezu lächerlich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von doro81
Format:Kindle Edition
So, dann will ich mal versuchen ein Buch zu rezensieren, das aus so kurzen Geschichten besteht, dass jeder Satz schon zuviel verraten könnte...
Ich hoffe, es gelingt mir dennoch:
____________

Genial!!! Für Fantasy-Fans genau das Richtige!!

19. Yvonne Taddeo - Der letzte Brief
____________

*Grins* Darf's auch mal ein bischen schwärzer sein?

9. Wolfhard Symader - Einbahnstraße
13. Dörte Müller - Der Fluch der Bäckersfrau
____________

Last but - definitiv! - not least:

24. Brigitte Krächan - Das siebte Geißlein
Nachwort: Karin Jakob - Zum Ausklang
____________

"Criminal Minds"-verdächtig:

3. Sabine Völkelt - Puppenmutter
8. Alexander Dreews - Das Bekenntnis
14. Bernhard Giersche - Nummer 27
15. Kirsten Riehl - Schwarzer Tod
20. Marion Minks - Todsünde
____________

Poe läßt grüßen!

1. Harald Hermann - Totengeläut
21. Alexander Drews - Gespenster
____________

Unheimlich:

18. Michael Rapp - Der Pfahl
____________

Nichts wirklich Neues, aber nichtsdestotrotz gut geschrieben:

2. Detlef Klewer - Nebelwelt
6. Iris Weitkamp - Teufelssonntag
11. Oliver Henßler - Litfaßsäule
12. Miriam Schäfer - Zwillinge
22. Bernar LeSton - Der literarische Rivale
23. Maximilian Weigl - Der Körperer
____________

Mir persönlich fehlte das gewisse Etwas:

4. Anja Slauf - Aus dem Schatten
16. Alma Marie Schneider - Enzensberger Tod
____________

Leider überhaupt nicht mein Geschmack:

5. Han Gartner - Verbundenheit
7. Regina Schlehheck - Ins Auge
10. Till Kammerer - Pyramide im Kühlschrank
17. Regina Schleheck - Hüpfekästchen



 
Erstellen Sie eine kostenlose Website mit Yola.